3D-Scan und Reverse Engineering

3D-Scan und Reverse Engineering

 

Wir bieten Ihrem Unternehmen schnelle und kostengünstige Optionen zur dreidimensionalen Erfassung von Maschinen- und Anlagenteilen. Der Bedarf hierfür kann vielfältig sein und ist beispielsweise durch verschiedene Ursachen bedingt:

 

  • Nicht vorhandene oder unzureichende Dokumentation
  • Nachträglich erfolgte Modifikationen
  • Verschleiß und Verformung
  • Nachbau und Schadensfälle
  • Digitalisierung von Komponenten, Hallen, Maschinen und Anlagen etc.

 

Wir liefern Ihnen üblicherweise eine Geometrieerfassungspräzision von bis zu 0,1 mm. Aufgrund unseres eingesetzten Strukturlichtscanners sind in den meisten Fällen keine Referenzmarken auf dem zu scannenden Objekt erforderlich.

 

(Für große Objekte, wie beispielsweise Hallen oder Areale, arbeiten wir eng mit einem Vermessungsbüro zusammen. Für diese Objektkategorie eignen sich insbesondere terrestrische Laserscanner und unbemannte Drohnen (sog. UAVs).)

Die Schritte zu Ihrem gescannten (und "reverse-engineered") Bauteil

Registrierte Punktwolke einer gescannten Felge

Registrierte Punktwolke einer gescannten Felge.

Vermaschtes Modell der gescannten Felge.

Gescannte Felge zu einem CAD-Modell zurückgeführt

CAD-Modell der gescannten Felge.

Gerenderte Ansicht der Felge

(Optional) Gerenderte Ansicht des CAD-Modells der gescannten Felge.

Neue Möglichkeiten

 

Auf Grundlage der 3D-Erfassungsdaten werden weitere, nachgelagerte Engineering-Schritte ermöglicht:

 

  • Punktwolke(n) als Bauraum- und Kollisionsmodell(e)
  • Vermaschung (Meshing) der Punktwolke(n) zu einem Flächenmodell (*.stl, *.obj, *.ply u.a.).
  • Generierung eines CAD-Modells; Objektspezifisch parametrisch oder durch Freiformflächen definiert.
  • Ergänzung der IST-Daten mit individuellen Modifikationswünschen.

 

Die erhältlichen CAD-Datenformate sind die gängigen Austauschformate (*.stp, *.igs etc.) und die nativen Formate von Inventor, SolidWorks und NX.

Gescanntes Bauteil eines Turbinen-Elements
Vermaschte Punktwolke eines Turbinen-Elements
Extrahierte Turbinen-Komponenten aus dem 3D-Scan
Registrierte Punktwolke einer gescannten Felge
Vermaschtes Modell der gescannten Felge
Zurückgeführtes CAD-Modell der gescannten Felge
Gerenderte Ansicht der Felge im CAD-Programm

Interessiert?

 

Gerne informieren wir Sie individuell und unverbindlich über die Einsatzmöglichkeiten für Ihr Vorhaben oder Projekt.

 

Sie möchten eine Komponente aus dem Reverse Engineering oder aus Ihren Bestandsdaten zeitnah und kostengünstig fertigen lassen? Wir beraten und unterstützen Sie gerne für eine Realisierung mit generativen Fertigungsverfahren (ugs. "3D-Druck").

 

Sie möchten sich beraten lassen oder sind sich nicht sicher ob ihr Vorhaben realisierbar ist?

 

Sprechen Sie uns an und wir planen Ihr Projekt nach Ihren Vorstellungen, vollständig individualisiert.

 

Ansprechpartner